Jeder Facebook Share / Bookmark / Tweet unterstützt unser Weihnachtsforum, danke!!!!
Add www.weihnachten-forum.de to your yigg account Add www.weihnachten-forum.de to your digg account Add www.weihnachten-forum.de to your blinklist account Follow Weihnachten-Forum.de on Twitter
RDF / XML / RSS Weihnachten Forum RSS Feed

Zitate ohne Bilder aus News & Beiträgen aus dem

Weihnachtsforum auf www.Weihnachten-Forum.de
(Weihnachtsgeschenk-Ideen, Rezepte, Weihnachtslieder, und viel, viel mehr...)


komplettes Weihnachtsforum-Archiv (2004-2018):
Weihnachtsgeschichten

Google
 
Web weihnachten-forum.de


Zitat aus dem Artikel:
Quakgeschichte 7

Beitrag vom 26.10.2005, 13:53 --- Wilhelm : Märchenland --- : 471

Quakgeschichte 7      <--- klicken für "schöne" Version mit Grafik
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

[size=18:44405adc92]Der Grashüpfer[/size:44405adc92]
[size=9:44405adc92]von Friedrich Buchmann[/size:44405adc92]

Unsere beiden Frösche sind am Sommerfliederbusch. Sie haben sich die Tänze der Schmetterling angeschaut. Jetzt sind alle Schmetterlinge verschwunden. Als plötzlich ein kleiner Grashüpfer an Quakis Nase springt. Der kleine Grashüpfer ist mit seiner Mutter unterwegs und lernt richtiges Hüpfen. Dabei ist er Quaki an die Nase gesprungen. Der hat sich erschrocken. Doch die Mutter von Hüpfbein, so heißt der kleine Grashüpfer, hat sich sofort bei Quaki entschuldigt. Nun kommen die Frösche mit der Grashüpfer ins Gespräch. Sie erklären sich gegenseitig, wie man hüpft.
Und dann prahlt Quaki mal wieder, das er über einen Meter hüpfen kann.
Das glaubt die Mutter von Hüpfbein nicht. Sie schlägt vor, einen Weithüpfwettbewerb zu machen. Noch mehrere Grashüpfer kommen. Sogar eine Heuschrecke kommt. Sie haben gehört, was Hüpfbein Mutter gesagt hat. Sie wollen alle an den Hüpfwettbewerb teilnehmen. Aber Quaki möchte nur gegen Hüpfbeins Mutter hüpfen.
Ein Familie Glückskäfer hat alles mit angehört und ist hervor gekrabbelt.
Sie wollen sich den Wettbewerb ansehen. Auch eine Grille kommt hinzu, sie spielt auf ihrer Geige. Zwei Raupen möchten sich das Spektakel auch ansehen und krabbeln nach vorn in die erste Reihe. Eine Ameise schleppt gerade ein schweres Blatt. Sie will das Bett ihrer Königin neu polstern. Da Quaki und die Grashüpfer ihr den Weg zum Ameisenhaufen versperren, schimpft sie ganz laut. Eine Wespe landet auf einen trockenen Äst und schaut neugierig zu. Zwei Mücken sehen aus einigen Meter Entfernung auch zu. Sie sind aber zu jeder Zeit startbereit. Sie habe Angst, dass sie von Quaki und Quakquak gefressen werden. Doch ihre Neugierde lässt sie ein wenig ihre Angst überwinden.
Auch der Mistkäfer hat das Gespräch von Quaki und Hüpfbeins Mutter mit angehört und stellt sich spontan als Kampfrichter zur Verfügung.
Quaki erkennt den Mistkäfer. Es ist Karl der Käfer und er ist bereit ihn als Schiedsrichter zu akzeptieren. Auch Hüpfbeins Mutter ist einverstanden.
Und so kann das Weithüpfen auf dem Waldweg losgehen. Karl der Käfer zieht eine Linie. Von da aus wird los gesprungen. Zuerst ist Quaki an der Reihe. Er hüpft zur Linie, geht tief in die Hocke und hüpft.
Er kommt aber nicht weit. Jetzt ist die Mutter von Hüpfbein dran.
Auch sie hüpft zur Linie und hüpft. Ihr Hüpfer ist bald doppelt so weit, als Quakis Hüpfer. Alle Insekten, die zuschauen klatschen Beifall. Sie freuen sich. Jetzt kommt Quaki wieder an die Reihe. Und wieder hüpft er nicht so weit. Nach dem Sprung geht er zum Kampfrichter und bittet ihn, Hüpfbeins Mutter, zum Sieger zu erklären. Karl der Käfer erklärt dann Hüpfbein Mutti zum Sieger.
Jetzt kommen alle Grashüpfer und feiern die Mutter von Hüpfbein. Ein Grashüpfer bringt sogar Grashalmsekt. Auch Quaki bekommt einen Becher. Unser Frosch ist ein guter Verlierer. Nun feiern alle Insekten.
Zwei Fliegen tanzen vor Freude. Sie können die Frösche nicht leiden, weil die Frösche sie fressen. Auch ein Fliegenpilz gratuliert Hüpfbeinsmutter. Die Grille spielt Freudenlieder.
Doch plötzlich taucht die böse Kreuzspinne auf. Alle Zuschauer laufen auf und davon. Sie verstecken sich. Denn die Kreuzspinne frisst gerne Grashüpfer, Grillen, Fliegen, Mücken und auch Raupen.
Die Raupe auf den Steinpilz hat Alarm gegeben. Sie hat die Spinne zuerst gesehen. Die Spinne ärgert sich, dass ihr ein Festmahl entgangen ist. Quaki und Quakquak haben auf die Spinne Wut.
Es hätte ein sehr schönes Fest geben können. Darum Sprechen sie kein Wort mit der Spinne. Sie begrüßen sie noch nicht einmal. Die beiden Frösche drehen sich herum und hüpfen davon. Sie hüpfen in ein neues gefährliches Abenteuer. Sie begegnen einem Fuchs. Davon erzählt unsere nächste Quakgeschichte.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



---------------------------------------------------------------------------


English Forum for Christmas: XMas Board @ Christmas-Forum.com