Jeder Facebook Share / Bookmark / Tweet unterstützt unser Weihnachtsforum, danke!!!!
Add www.weihnachten-forum.de to your yigg account Add www.weihnachten-forum.de to your digg account Add www.weihnachten-forum.de to your blinklist account Follow Weihnachten-Forum.de on Twitter
RDF / XML / RSS Weihnachten Forum RSS Feed

Zitate ohne Bilder aus News & Beiträgen aus dem

Weihnachtsforum auf www.Weihnachten-Forum.de
(Weihnachtsgeschenk-Ideen, Rezepte, Weihnachtslieder, und viel, viel mehr...)


komplettes Weihnachtsforum-Archiv (2004-2018):
Weihnachtsgeschichten

Google
 
Web weihnachten-forum.de


Zitat aus dem Artikel:
DER WOLF AN DER KRIPPE

Beitrag vom 22.12.2005, 22:25 --- chris57 --- : 9

DER WOLF AN DER KRIPPE      <--- klicken für "schöne" Version mit Grafik
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es war einmal ein Wolf. Er lebte in der Gegend von Bethlehem. Die Hirten wussten um seine Gefährlichkeit und waren allabendlich damit beschäftigt, ihre Schafe vor ihm in Sicherheit zu 'bringen. Stets hatte einer von ihnen Wache zu halten, denn der Wolf war hungrig und listig.
Es war in der Heiligen Nacht. Eben war der wunderbare Gesang der Engel verstummt. Ein Kind sollte geboren worden sein, ein Kind.
Der Wolf wunderte sich sehr, dass die rauen Hirten allesamt hingingen, um ein Kind anzusehen. "Wegen eines neugeborenen Kindes solch ein Getue", dachte der Wolf. Neugierig geworden und hungrig wie er war, schlich er ihnen nach. Bei dem Stall angekommen versteckte er sich und wartete.
Als sich die Hirten nach der Verehrung des Kindes von Maria und Josef verabschiedeten, hielt der Wolf seine Zeit für gekommen. Er wartete noch, bis Maria und Josef eingeschlafen waren; die ausgestandene Sorge und die Freude über das Kind hatten ihre Lider schwer gemacht.
"Umso besser", dachte der Wolf, "ich werde mit dem Kind beginnen." Auf leisen Pfoten schlich er in den Stall. Niemand bemerkte sein Kommen, allein das Kind. Es blickte voll Liebe auf den Wolf, der Tatze vor Tatze setzend sich lautlos an die Krippe heran schob. Er hatte den Rachen weit geöffnet und die Zunge hing ihm heraus. Er war schrecklich anzusehen. Nun stand er dicht neben der Krippe. "Ein leichtes Fressen", dachte der Wolf und schleckte sich begierig das Maul. Er setzte zum Sprung an.
Da berührte ihn behutsam und liebevoll die Hand des Jesuskindes. Das erste Mal in seinem Leben streichelte jemand sein hässliches, struppiges Fell und mit einer Stimme, wie der Wolf sie noch nie vernommen, sagte das Kind: "Wolf, ich liebe dich".
Da geschah etwas Unvorstellbares im dunklen Stall von Bethlehem platzte die Tierhaut des Wolfes und heraus stieg ein Mensch. Ein wirklicher Mensch. So wie Gott ihn von Anfang an gedacht.
Der Mensch sank in die Knie und betete es an. Dann verließ er den Stall - lautlos wie er zuvor gekommen war und ging in die Welt, um die erlösende Berührung des göttlichen Kindes allen zu künden.
Niemand hat gesehen, was sich in jener Nacht zugetragen, nur das Jesuskind und Menschgewordene wissen, was geschehen ist. Und die beiden wissen, dass dies noch immer geschieht an allen, die sich in ihrer Tierhaut der Krippe nahen und vom göttlichen Kind anrühren lassen.
Es ist Weihnacht, das Fest der Menschwerdung — Lasst uns zur Krippe gehen
Mit dieser Geschichte von Dr. Monika Nemetschek möchte ich jedem - jeder einzelnen, der - die sie liest wünschen, dass er - sie dermenschgewordenen Liebe Gottes begegnet nicht nur in der hl. Nacht sondern auch an jedem Tag deskommenden Jahres.
Chris

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



---------------------------------------------------------------------------

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



---------------------------------------------------------------------------
Beitrag vom 23.12.2005, 07:54 --- Wilhelm : Märchenland --- : 471

Eine schöne Geschichte! Hast Du die selber geschrieben?      <--- klicken für "schöne" Version mit Grafik
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hallo chris57!

Eine schöne Geschichte!
Hast Du die selber geschrieben?
Gruß Wilhelm
[img:d4899a94c7]http://sammler.freepage.de/romanschneider/kings2-a.gif[/img:d4899a94c7]

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



---------------------------------------------------------------------------
Beitrag vom 23.12.2005, 20:52 --- chris57 --- : 9

Adventkalender mit Text und Grafik      <--- klicken für "schöne" Version mit Grafik
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

hallo Wilhelm,
nein leider, sie stammt von Dr. Monika Nemetschek einer Religionspädagogin aus Linz (Österreich). Ich dachte ich hätte es dazu geschrieben, es ist nicht meine Art, mich mit fremden Federn zu schmücken.
Selber formuliere ich nur kurze Texte, wie ich sie für Freunde brauche. Ich mache jedes Jahr auch einen Adventkalender mit Text und Grafik. Wenn ihr wollt, könnt ihr nächses Jahr einen haben. Dazu bräuchte ich aber eine Mailadresse, die ich mit Outlook Express anschreiben kann.
Wenn ihr ihn mögt, erinnert mich Anfang November 2006 dran.([email protected]), sonst besteht die Gefahr, dass ich mein Versprechen bis dahin vergesssen habe.
Ich stell jetzt noch einen Text von mir zu den Geschichten, auch wenn es keine Gaschichte sondern nur ein Text ist. Und wünsche dir und allen, die ihn lesen, dass er euch zur Erfahrung wird - nicht nur in den Tagen um Weihnachten.
Wie schafft man es eigentlich eine Grafik zum Text zu stellen, wie du es gemacht hast?
Gleich auch ein frohes Danke für euer Forum. Es hat mir Spass gemacht. Was macht ihr eigentlich unterm Jahr. Gibts da ein anderes Thema?
Noch einen schönen Abend Chris 57

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



---------------------------------------------------------------------------


English Forum for Christmas: XMas Board @ Christmas-Forum.com